Home, unsere Ziele

Jugendgewalt – Wir haben die Gefahr erkannt. Mit Ihrer Hilfe beugen wir vor! Helfen Sie uns diesem Problem entgegenzuwirken,

… denn jeder kann betroffen werden. Straßenraub, Schlägereien, familiäre Gewalt und Vandalismus sind an der Tagesordnung. Die Täter werden immer jünger und  brutaler. Die wachsende Gewaltbereitschaft ist besorgniserregend und ein Problem für die gesamte Gesellschaft. Junge Menschen sollen aber nicht als Feindbild gelten sondern als Zielgruppe für eine notwendige Prävention. Wir nutzen unsere bewährten Outdooraktivitäten als Zugang und nutzen dabei die entstandene Autorität und gewachsenes Vertrauen zur Wertevermittlung. Unsere erlebnispädagogischen Camps erweisen sich als attraktivere und nachhaltigere Angebote für Jugendliche als verbal orientierte Maßnahmen. Jeder kennt die Schieflage – wir handeln!

- Projekt Jugendarbeit
Pädagogische Maßnahmen für Kinder und Jugendliche.

>> weiter…

- Projekt Misereor
Starke Erde e.V.unterstützt das Hilfswerk

Im westlichen Teil der Sahelzone ist die Regenzeit lange ausgeblieben.  Der bewaffnete Konflikt in Mali verschärft die Situation. Dort sind über 200.000 Menschen auf der Flucht. Insgesamt sind ca. 18 Millionen Menschen von der Krise betroffen.

>> mehr…

- Projekt Trinkwasser

Wasser ist das wichtigste Lebensmittel der Menschheit. Reines Wasser erhält unsere Gesundheit, verschmutztes Wasser schadet, macht krank und bringt auch Gifte und tödliche Erreger. Bereits Louis Pasteur ermahnte. „Wir trinken 90% unserer Krankheiten“.

>> mehr…

Warum sind Sie bei uns richtig?

In unserer vernetzten Welt erfährt man schnell und stetig von sozialen Missständen und Naturkatastrophen. Viele Mitbürger möchten weder ihr Gewissen noch ihren „easy living“ – Lebensstil mit der Kenntnisnahme belasten und ignorieren daher die dramatischen Meldungen von Kriminalität, Verfolgung, Hunger und Tod. Jeder Einzelne unserer Gründungsmitglieder tendiert charakterlich zu Realitätssinn und verantwortlichem Handeln. Krisen, Katastrophen und soziales Unrecht lieferten uns laufend brisanten Gesprächsstoff. Unsere Akteure berichteten eindrucksvoll von ihren Dritte – Welt – Erfahrungen und von unwürdig vegetierenden Menschen, unversorgten Leprakranken und todbringendem Trinkwasser.

Mit der Erkenntnis dieser Missstände und dem Wissen um unsere eigenen Fähigkeiten beschlossen wir, die vorhandenen Kräfte und Fähigkeiten in unserem Verein zu kollektivieren, um so eine höhere Wirksamkeit unserer Aktionen zu erarbeiten. Deshalb gründeten wir Starke Erde e.V. Unsere Aktionen verlaufen sparsam und effizient, wir vermeiden unnötige Kosten sowie übertriebenen Bürokratieaufwand, welcher leider einigen Hilfsorganisationen in der öffentlichen Meinung anhaftet.

 

Unsere Ziele

Unsere Gesellschaft wird immer häufiger mit Aggressivität und Gewalt von und durch Jugendliche konfrontiert, bei denen herkömmliche pädagogische Konzepte nicht mehr greifen. Wirksame Handlungsalternativen fehlen Vielerorts. Wir können und wollen uns dieser Herausforderung mit bewährten Methoden stellen.

Unsere Arbeit gilt auch der direkten Notminderung in Krisen – und Katastrophengebieten. Wir bemühen uns um die Ernährungssicherung und Gesundheit. Unsere Maßnahmen erreichen die bedürftigen Menschen direkt und unmittelbar. Wir kooperieren vor Ort mit einheimischen Partnern von bestmöglicher Reputation, damit vermeiden wir Fehlplanungen und Verluste.